Die Freiwillige Feuerwehr Surendorf wurde am 03. November 1948 gegründet. Vor 1939 wurde der Brandschutz durch andere Wehren abgedeckt. Zwischen 1939 und 1948 wurde der örtliche Brandschutz im stark gewachsenen Ortsteil durch die Werksfeuerwehr der Torpedoversuchsanstalt und nach bzw. während des Krieges durch eine Pflichtfeuerwehr, die überwiegend aus Frauen bestand, sichergestellt. Damit ist die Feuerwehr Surendorf die jüngste Ortswehr der Gemeinde Schwedeneck.

Die Freiwillige Feuerwehr Surendorf besteht zurzeit aus 33 aktiven Mitgliedern, darunter vier Frauen. Als fördernde Mitglieder unterstützen etwa 117 Einwohner-/innen ihre örtliche Feuerwehr. Weiterhin stellt die Freiwillige Feuerwehr Surendorf seit vielen Jahren den Amtswehrführer des Amtes Dänischenhagen. Dieses Amt wird von Heinfried Ahrens bekleidet, welcher auch gleichzeitig Ortswehrführer ist. Da dem amtierenden Amtswehrführer auch die Verantwortung und Einsatzbereitschaft für den Einsatzleitwagen (ELW) obliegt, ist dieser zur Zeit in Surendorf stationiert - gehört aber nicht zu den Fahrzeugen der Feuerwehren Schwedeneck. Für die Unterbringung wurde das alte Gerätehaus in der Alten Dorfstraße gewählt, da sowohl Amtswehrführer, als auch der stellvertretende Gemeindewehrführer in der Nähe wohnen.

Die Freiwillige Feuerwehr Surendorf ist die einzige der drei Ortswehren, welche sich der Leistungsbewertung Roter Hahn des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein mit der höchsten Stufe 5 erfolgreich unterzogen hat.